Spiel - Platz- und Hausordnung

 

Spiel- und Platzordnung der Tennisabteilung des TuS Appen

 Spielberechtigung
1. Grundlage der Spiel- und Platzordnung ist die Abteilungsordnung vom 10.03.2020. Soweit darin nicht geregelt, gelten für die Tennisabteilung folgende Bestimmungen:
2. Spielberechtigt, auch mit Tennis- oder Übungsleitern, sind nur die aktiven Mitglieder der Tennisabteilung des TuS Appen, sowie Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, unter den gleichen Voraussetzungen mit den Einschränkungen gemäß Punkt 8 dieser Spiel- und Platzordnung.

Belegung der Plätze
3. Die Platzbelegung hat grundsätzlich durch das Anbringen der persönlichen Magnet Namensschilder auf den entsprechenden Stundenfeldern der Spielplantafel vor Spielbeginn zu erfolgen. Die Spielzeit beträgt für Einzel 1 Stunde, für Doppel 2 Stunden; dabei ist am Ende eine ausreichende Zeit für die Platzpflege vorzusehen. Im Anschluss an das Spiel müssen die Namensschilder von der Tafel entfernt und auf der dafür vorgesehenen Aufbewahrungstafel de-poniert werden.
4. Die Belegung der Plätze 1-4 können durch Anbringen der persönlichen Magnet Namensschilder der Spieler/-innen auf den entsprechenden Stundenfeldern der Spielplantafel höchstens 5 Tage im Voraus reserviert werden. Trainer, Übungsleiter und Spielführer der Mannschaften können mit Genehmigung des Vorstandes für eine Saison bestimmte Zeiten eines Platzes für Training belegen.
5. Die Belegung der Plätze 5+6 erfolgt durch Anbringen der persönlichen Magnet Namensschilder auf die dafür vorgesehene Belegungstafel. Eine Reservierung der Plätze 5 + 6 kann max. eine Stunde im Voraus erfolgen. Für diesen Zeitraum muss sich mindestens eine Person der Spielpaarung auf der Tennisanlage befinden. Wer am Mannschaftstraining oder am Vereinstraining teilnimmt, kann am selben Tag erst nach Beendigung des Trainings Platz 5/6 belegen!
6. Eine erneute Belegung kann erst nach Beendigung des zuvor reservierten Spiels vorgenommen werden.
7. Ist ein vorbelegter Platz (auch Mannschaftstrainingsplatz) 10 Minuten nach der eingetragenen Zeit nicht in Anspruch genommen, so erlischt das Anrecht auf den Platz. Dieser steht dann dem freien Spielbetrieb zur Verfügung. Es müssen jedoch die persönlichen Magnet Namensschilder gesetzt werden.

Mitglieder (unter 16 Jahre)
8. Mitgliedern (unter 16 Jahre) stehen alle Plätze montags bis freitags bis 17.00 Uhr, sonnabends, sonntags und an Feiertagen, bis 14.00 Uhr zur Verfügung. Die übrigen Zeiten dürfen jugendliche Mitglieder die freien Plätze nutzen. Die Plätze dürfen jedoch nicht vorher reserviert werden. Die eingeschränkte Spielzeit für Jugendliche gilt als aufgehoben, wenn die Eintragung gemeinsam mit einem Erwachsenen erfolgt.

Gastspielregelung
9. Gastspiele sind vor Beginn des Spiels in die Liste einzutragen, (bitte in Druckbuch-staben und leserlich). Es muss mindestens ein Mitglied der Tennisabteilung am Spiel beteiligt sein. Die Gastspielgebühr für Erwachsene beträgt: Einzel eine Stunde € 5,-. Doppel zwei Stunden € 5,- je Person. Jugendliche jeweils € 2,50. Eine Vorbelegung für Gastspiele ist werktags bis 18:00 Uhr möglich. Ab 18:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ist eine Vorbelegung nicht möglich. Ein Gastspieler darf maximal fünfmal pro Saison als Gast auf der Anlage spielen. Die Abrechnung der Gastspiele erfolgt durch den Vorstand. Passive Mitglieder können nicht als Gastspieler spielen.

Bespielbarkeit und Pflege der Tennisplätze
10. Es können Plätze durch einen vom Vorstand Beauftragten während der Instandset- zungsarbeiten gesperrt werden. Der  betreffende Platz ist durch ein Schild "Gesperrt" entsprechend zu kennzeichnen.
11. Über die Bespielbarkeit einzelner Plätze (z.B. nach Regen, Nachtfrösten oder Instandsetzungsarbeiten) entscheidet ein Mitglied des Vorstandes oder ein vom Vorstand Beauftragter.
12. Um eine lange Nutzungsdauer zu gewährleisten, liegt die Pflege und Erhaltung der Plätze, Grünflächen und Anlagen im Interesse aller Mitglieder. Eventuell auftretende Schäden sind sofort einem Mitglied des Vorstandes zu melden.
13. Die Ausübung des Tennissports darf ausschließlich in tennisgerechter Bekleidung, insbesondere nur mit Sandplatz geeigneten Tennisschuhen vorgenommen werden.
14. Den Weisungen von Vorstandsmitgliedern haben die Mitglieder Folge zu leisten.

Aufgaben des Abteilungsvorstandes
15. Der Vorstand ist berechtigt, für vereinsinterne oder DTB-offizielle Spiele Plätze zu sperren.
16. Die Überwachung der ordnungsgemäßen Einhaltung laut Spiel- und Platzordnung obliegt dem Vorstand, speziell dem Sportwart, der Sportwartin, oder einer beauftrag-ten Person.
17. Ernsthafte Verstöße gegen diese Spiel- und Platzordnung können im Interesse aller Mitglieder gemäß der Abteilungsordnung geahndet werden.
18. Die Spiel- und Platzordnung soll dem reibungslosen Ablauf des Spielbetriebes, einer möglichst gerechten Verteilung der Sportmöglichkeiten und der Schonung der Anlage dienen. Sie wird jeweils nach Ablauf einer Saison vom Vorstand auf ihre Zweckmäßigkeit hin überprüft und, falls erforderlich, geändert.

Diese Spiel- und Platzordnung tritt am 1. April 2020 in Kraft.

Tennisabteilung des TuS Appen
Abteilungsvorstand
April 2020


 

Hausordnung

1. Jedes Mitglied ist angehalten mitzuhelfen und dafür zu sorgen, dass die Tennisanlage ein-schließlich Clubhaus, Einrichtungen und Außenanlage pfleglich und ordentlich genutzt so-wie behandelt wird.

2. Die Freiluft-Tennissaison beginnt am 1. Mai und endet am 30. September eines jeden Jahres. Wenn die Witterung es erlaubt, kann der Abteilungsvorstand die Nutzungszeit der Tennisanlage vor den 1. Mai und über den 30. September hinaus verändern.

3. Die Tennisplätze dürfen während dieser Jahreszeit solange genutzt werden, wie das Tageslicht das Tennisspielen ermöglicht. Die Nutzung des Clubhauses ist für die Tennisspieler/innen auch über die-se Zeit hinaus erlaubt. Der Abteilungsvorstand kann einzelne Räume oder Einrichtungsgegenstände von der allg. Nutzung ausnehmen. Außerhalb der Freiluftsaison bedarf die Nutzung des Clubhauses durch Mitglieder der Tennisabt. der Genehmigung des Tennisvorstandes.

a) Die Nutzung des Clubhauses einschließlich der Terrasse ist neben den Mitgliedern der Tennisab-teilung auch ehemaligen Mitgliedern der Tennisabteilung sowie den Partnerinnen und Partnern von Mitgliedern der Tennisabteilung gestattet.

4. Wird das Clubhaus Gruppen der Tennisabteilung zu gesellschaftlichen Zwecken zur Verfügung ge-stellt, so ist das Clubhaus dem Abteilungsvorstand am nächsten morgen bis spätestens 9.00 Uhr wieder sauber zu übergeben. Ansonsten werden Reinigungskosten in Rechnung gestellt. Das Club-haus kann nicht von Einzelpersonen für private Zwecke genutzt werden.

5. Das Clubhaus darf nicht mit Tennisschuhen betreten werden. Es muss verschlossen sein (auf verriegelte Fenster und ausgeschaltete Energieversorgung ist unbedingt zu achten!), sofern sich niemand auf der Tennisanlage befindet. Gleiches gilt sinngemäß für die Türen in der Umzäunung der Tennisanlage. Wer als letzter die Tennisanlage verlässt, egal zu welcher Zeit, ist für das Ver-schließen der Clubhaus- und Umzäunungstüren verantwortlich. Die im Vorraum angebrachten Plä-ne, Tafeln, Ranglisten u.ä. dürfen nur vom Abteilungsvorstand geführt und aktualisiert werden.

6. Das Rauchen im Clubhaus ist nicht gestattet.

7. Speisen und Getränke dürfen auf der Tennisanlage nicht zu kommerziellen Zwecken abgegeben werden. Zur Deckung eigener Kosten darf aber ein angemessenes Entgelt verlangt werden.

8. Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder, Mitglieder für ihre Gäste.

9. Die Pflege und Sauberhaltung der Tennisanlage einschließlich Clubhaus organisiert der Abteilungs-vorstand (z.B. durch Ableisten von Arbeitsstunden durch die Mitglieder der Tennisabteilung), ansons-ten siehe Pkt. 1 dieser Hausordnung.,

10. Die Sicherstellung der Aufsicht über die Tennisanlage organisiert der Abteilungsvorstand. Jedes Mit-glied des Abteilungsvorstandes ist berechtigt, bei Abwesenheit des 1. Vorsitzenden das Hausrecht auszuüben.

11. Die Spiel- und Platzordnung der Tennisabteilung des TuS Appen ist Bestandteil dieser Hausordnung.

12. Bei Meinungsverschiedenheiten bezüglich Hausordnung bzw. –nutzung entscheidet der Abteilungs-vorstand oder eine von ihm beauftragte Person.

13. Bei Verstößen gegen die Hausordnung können Ordnungsmaßnahmen gem. der Abteilungsordnung eingeleitet werden.

Tennisabteilung des TuS Appen
Abteilungsvorstand
April 2020


 

  Benutzungsordnung     

Ballwurfmaschine ``Lobster Elite 2´´

 

  1. Allgemeines
  • Die Ballmaschine ist Eigentum  der  Tennisabteilung TuS Appen.
  • Das Gerät darf nicht an andere Clubs oder unberechtigte Personen ausgeliehen werden.
  • Der Vorstand kann jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Benutzung der Ballmaschine einschränken oder gänzlich untersagen.
  • Die Gebrauchsanweisung, die Benutzungsordnung und allgemeine Hinweise zum Gerät findet ihr am Infoboard im Tennishaus.
  1. Benutzung
  • Der Stellplatz der Ballmaschine ist im Geräteschuppen.
  • Der Beauftragte für die Ballmaschine ist derzeit  Peter Bothstede.
  • Die Ballmaschine ist vorzugsweise auf Platz 1 zu benutzen.
  • Zum Gerät gehören eine Bedienungsanleitung, eine Fernbedienung  und ein Verlängerungskabel (10 m). Die Materialien inkl. Bälle sind nach Gebrauch wieder ordnungsgemäß und vollständig zurückzulegen.
  • Die Benutzung des Gerätes ist ausschließlich eingewiesenen Personen gestattet.
  • Eingewiesen können nur Personen ab 18 Jahre werden.
  • Jede Benutzung der Ballmaschine ist in die Benutzerliste einzutragen. Bei Benutzung durch Jugendliche muss immer ein eingewiesener Erwachsener dabei sein!
  • Auftretende Störungen, Mängel und /oder  Defekte, sowie Sonderereignisse, sind in die Benutzerliste eizutragen  und sofort an den Beauftragten, oder an ein Vorstandsmitglied, zu melden. (Email: p.bothstede@gmx.de  oder  0172 6144586.
  • Es darf nur mit drucklosen Bällen gespielt werden. (Es sind vereinseigene Bälle bereits eingelegt!)
  • Während des laufenden Spielbetriebs (Medenspiele, Turniere) ist die Benutzung untersagt.
  • Die Benutzung darf ausschließlich bei trockenem Wetter erfolgen. Bei Regen und Feuchtigkeit, mit nassen Bällen oder nassen Plätzen ist eine Inbetriebnahme ausdrücklich untersagt. (Feuchtigkeit schädigt die Bälle und die Maschine)
  1. Kosten
  • Wir erheben für die Benutzung durch die Jugend keine Gebühr.  Für Erwachsene Mitglieder sowie das private Erwachsenen-Training mit Trainer beträgt die Gebühr pro Stunde 2- €. Mit der Benutzungsgebühr wollen wir die laufenden Kosten (Kauf neuer Bälle, Strom, Wartung etc.) decken.
  1. Zubehör
  • Fernbedienung
  • 90 drucklose Bälle
  • Bedienungsanleitung
  • Vrlängerungskabel (10 m)
  1. Benutzernachweis
  • Jede Benutzung ist mit Datum, Uhrzeit, Nach- und Vorname (bitte leserlich) in die Benutzerliste einzutragen. (Unterschrift nicht vergessen).
  1. Haftung
  • Die Benutzung des Geräts erfolgt auf eigene Gefahr. Der TuS  als Eigentümer lehnt jede Haftung für Schäden (auch gegenüber Dritten), die im Zusammenhang mit der Benutzung der Ballmaschine entstehen, ab.
  • Wer die Ballmaschine unsachgemäß behandelt oder ihr fahrlässig Schaden zufügt, hat für den entstandenen Schaden aufzukommen. 

7.  Störungen

  • Bei Defekten bitte die Maschine kennzeichnen – eine Nutzung trotz Defekt ist verboten!

 

          TuS Appen

          Tennisabteilung

          Der Vorstand

          Juni 2019